( 9 septembre, 2007 )

Lalla Nadia Yassine on al Jazeera tv

Image de prévisualisation YouTube

Image de prévisualisation YouTube

( 9 septembre, 2007 )

Rapport anuel de Amnesty International sur le Maroc

pour lire le dossier entier: http://thereport.amnesty.org.fra/Regions/Middle-East-and-North-Africa/Morocco-Western-Sahara

Arrestations et procès de militants d’Al Adl wal Ihsan

Plus de 3000 membres d’Al Adl wal Ihsan auraient été interrogés par la police après le lancement, en avril, d’une campagne de recrutement au cours de laquelle les militants ont ouvert leur maison au public afin de présenter les documents publiés par le mouvement. La grande majorité d’entre eux ont été relâchés sans inculpation. Plus de 500 auraient été inculpés de participation à des réunions ou des rassemblements non autorisés et d’appartenance à une organisation interdite.

  • Le domicile de Mohamed Abbadi, l’un des responsables d’Al Adl wal Ihsan, a été placé sous scellés, les autorités l’ayant accusé d’y tenir des réunions illégales. En octobre, cet homme et trois autres membres du mouvement ont été condamnés à un an d’emprisonnement pour avoir brisé les scellés; ils ont été laissés en liberté en attendant qu’il soit statué sur leur appel.

D’autres membres du groupe ont fait l’objet de poursuites et ont été condamnés à des peines d’emprisonnement avec sursis ou à des amendes; certains étaient en instance de procès fin 2006.

  • Le procès de Nadia Yassine, porte-parole d’Al Adl wal Ihsan, n’était pas terminé à la fin de l’année. Elle avait affirmé en 2005, dans un entretien avec le magazine Al Ousbouiya al Jadida, que le régime monarchique ne convenait pas au Maroc. Elle a été inculpée, de même que deux journalistes travaillant pour cet hebdomadaire, de diffamation envers lamonarchie.

 

اعتقال ومحاكمة أعضاء « جمعية العدل والإحسان »

 

أفادت الأنباء أن الشرطة استجوبت ما يربو على ثلاثة آلاف من أعضاء « جماعة العدل والإحسان »، وذلك بعد أن نظمت الجماعة حملة لضم أعضاء، حيث فتح أعضاء الجماعة بيوتهم للعامة من أجل عرض أفكار الجماعة. وأُطلق سراح الغالبية العظمى منهم عقب استجوابهم بدون توجيه تهم لهم، بينما وُجهت إلى ما يزيد عن 500 منهم عدة تهم، من بينها المشاركة في اجتماعات أو تجمعات بدون ترخيص، والانضمام إلى جمعية غير مرخص لها، حسبما ورد.

* وأُغلق بيت محمد العبادي، وهو أحد قادة الجماعة، بوضع الأختام عليه بعد أن اتهمته السلطات بعقد اجتماعات بصفة غير قانونية هناك. وفي أكتوبر/تشرين الأول، حُكم عليه مع ثلاثة آخرين من أعضاء الجماعة، بالسجن لمدة عام بتهمة كسر أختام الإغلاق، ولكنه ظل مطلق السراح لحين نظر الاستئناف.

وحُوكم آخرون من أعضاء الجماعة، وصدرت ضدهم أحكام بالسجن مع وقف التنفيذ، أو أحكام بالغرامة، أو كانوا ينتظرون المحاكمة بحلول نهاية العام.

* وكانت محاكمة ندية ياسين، المتحدثة باسم الجماعة، لا تزال مستمرة بحلول نهاية العام، وكانت ندية ياسين قد صرحت، في مقابلة مع صحيفة « الأسبوعية الجديدة » في عام 2005، بأنها تعتقد أن الملكية لا تناسب المغرب. وقد وُجهت إليها، مع اثنين من الصحفيين العاملين في الصحيفة، تهمة إهانة الملكية.

( 9 septembre, 2007 )

Amnesty et Adl

Voila l article en allemand : le dossier de Amnesty sur Adl wa Ihsane.

Festnahmen von Mitgliedern der Organisation Al-Adl wal-Ihsan und Gerichtsverfahren

Mehr als 3000 Mitglieder der verbotenen Organisation Al-Adl wal-Ihsan sollen von der Polizei vernommen worden sein, nachdem die Gruppe im April eine Rekrutierungskampagne gestartet und Mitglieder ihre Privathäuser der Allgemeinheit geöffnet hatten, um die Schriften der Gruppe bekannt zu machen. Die meisten Betroffenen kamen nach ihrer Vernehmung ohne Anklageerhebung wieder frei. Mehr als 500 von ihnen sollen jedoch der Teilnahme an verbotenen Zusammenkünften oder Versammlungen, der Mitgliedschaft in einer verbotenen Vereinigung und anderer Straftaten angeklagt worden sein.

Das Haus von Mohamed Abbadi, einem führenden Vertreter von Al-Adl wal-Ihsan, wurde versiegelt, nachdem ihn die Behörden beschuldigt hatten, dort illegale Zusammenkünfte abzuhalten. Im Oktober wurden er und drei weitere Mitglieder der Gruppe zu einem Jahr Haft verurteilt, weil sie das Siegel aufgebrochen hatten. Bis zum Ausgang der Berufungsverhandlung blieben sie jedoch auf freiem Fuß.

Auch andere Mitglieder der Organisation sahen sich strafrechtlicher Verfolgung ausgesetzt und wurden zu Bewährungs- oder Geldstrafen verurteilt oder warteten Ende 2006 noch auf ihre Gerichtsverhandlung.

Der Prozess gegen Nadia Yassine, die Sprecherin der Gruppe, war 2006 noch nicht abgeschlossen. Sie hatte 2005 in einem Interview mit der Zeitung Al Ousbouiya Al Jadida erklärt, sie betrachte die Monarchie nicht als geeignete Staatsform für Marokko. Zusammen mit zwei Journalisten des Blatts war Nadia Yassine daraufhin wegen Beleidigung der Monarchie unter Anklage gestellt worden.

 

( 9 septembre, 2007 )

jaarboek Amnesty International : Adl wa Ihsane 2006

Arrestaties en vervolging van Al-Adl wal-Ihsan activisten

Ruim drieduizend leden van Al-Adl wal-Ihsan werden naar verluidt ondervraagd door de politie nadat de groepering in april een wervingscampagne was gestart, waarbij leden van de groepering hun huizen openstelden voor het publiek om hun geschriften te presenteren. De meesten werden na hun verhoor zonder aanklacht weer vrijgelaten. Ruim vijfhonderd activisten werden naar verluidt aangeklaagd, onder meer wegens deelname aan verboden bijeenkomsten of vergaderingen, en lidmaatschap van een verboden vereniging.

  • Het huis van een van de groepsleiders, Mohamed Abbadi, werd vergrendeld nadat de autoriteiten hem ervan hadden beschuldigd daar verboden bijeenkomsten te organiseren. In oktober werd hij samen met drie andere leden van de groepering veroordeeld tot één jaar gevangenisstraf wegens het verbreken van de zegels, maar hij bleef op vrije voeten in afwachting van zijn proces in hoger beroep. Andere leden werden vervolgd en veroordeeld tot voorwaardelijke gevangenisstraffen of boetes, of waren eind 2006 in afwachting van hun proces.
  • Een proces tegen de woordvoerster van de groepering, Nadia Yassine, was eind 2006 nog gaande. In een interview dat ze in 2005 had gegeven aan de krant Al Ousbouiya Al Jadida zei ze de monarchie niet de geschikte staatsvorm te vinden voor Marokko. Ze werd samen met twee journalisten van de krant aangeklaagd wegens het belasteren van de monarchie.

Ga naar boven

( 8 septembre, 2007 )

Ramadan, posi oder nega.( Allemand)

SourireRamadan, fasten, jedes Jahr ist dieser Monat ist  die zeit in dem die Muslime  wie wir alle wissen, in der wir (denn es geht hier um uns) uns stark bewusst sind von unsere kraft, von unsere Einheit als umma , (Gemeinde)  in der wir unser inneres  bewusst werden sollen indem wir tagsüber nicht essen und trinken, in der wir uns bewusst sein sollen dass es Menschen gibt die es etwas weniger gut haben als wir. Es ist auch die zeit in der wir  den Koran  von vorne bis hinten wieder lesen. Ramadan ist eins der 5 Säulen des Islams, und eine sehr wichtige Säule.

Bevor man mit fasten anfängt muss man seine Intention haben, niya, seine  Absicht fassen. Mit der aussage dass man fasten wird gilt auch die Tat, dass man es auch wirklich machen wird, es ist eine Einheit. Wenn keine Aufrichtigkeit da ist, oder  man hat nicht richtig bereut, ist auch dafür die entsprechend Belohnung bzw. Bestrafung.

Und da fing mein Gehirn an zu spinnen. Während des Jahres sehe ich Leute in die Moschee gehen, meist ältere, es werden langsam auch mehr jüngere, aber trotzdem die  Moschee ist nicht immer voll. Es gibt eine Gruppe die immer am Montag und Donnerstag fastet, und dazu noch welche extra tage wie z.B. Schawal usw.  Auch da ist niya (Absicht) eine wichtige Sache.

Wenn Ramadan anfängt  ist zu sehen dass die ganze Gemeinschaft fastet, obwohl ich die frage  stellen möchte ob auch alle die richtige Absicht haben. Ist es nicht  so dass neben niya auch geduld und Versöhnung, Barmherzigkeit eine wichtige Rolle sind während diesem

[22:22:40]  Monat? Und da drückt der Schuh, ferne von geduld und Versöhnung schleppen sich die voll gefüllten Männer und Frauen in die Moschee um da zu beten. Alle fasten, ja, aber was ist mit niya? Gerade in diesem Monat fühlen sich die Muslime  mehr als zuvor  « Opfer », nicht wörtlich sondern bildlich gemeint, die ganze  Welt soll ja wissen dass sie fasten. Es steht im Koran und Hadithen (Überlieferungen) geschrieben dass man ohne lärm und leidsam fasten soll.

Wie viele Männer  sind gerade in diesem Monat sehr gereizt , wie oft gibt es Prügeleien oder Misshandlungen, wie oft melden sich Arbeitnehmer krank nur weil ein paar mahlzeitlose stunden es ihnen verhindert ihre tägliche kost zu hohlen. Wie viele liegen den ganzen tag im bett, wachen auf bis kurz bevor Maghreb und fangen dann an zu schreien weil die Suppe noch nicht fertig ist? Welche Absicht hat dieser Mensch? Ist sein fasten, wie ich ihn hier hinschreibe maqboul (angenommen)?

Obwohl es die Ansicht hat das dies eine negative Story wird ist das nicht der fall. Viele von unsere Brüdern und Schwerstern haben schon die gute Absicht, versuchen ihr bestes zu tun. Meist sind es Männer und Frauen die sich von ihrer Muslim-Identität erst bewusst werden wo der Ramadan anfängt, leider.

Was ich hier immer bemerke, und das ist eigentlich schon mein letzter punkt (ich habe ja nicht gesagt wie die Reihenfolge sein wird) die ich vorhin aufgeschrieben hatte, die soziale Kontrolle ist stark. Immer wieder werden Menschen gefragt ob sie schon gebetet haben, ob sie fasten, ob sie wissen was der gute weg sei, ob sie wissen wie zu beten usw.

Mir wurde die frage gestellt ob ich ein Koran zuhause hätte, und ob ich wüste wie zu beten, wie zu rezitieren. Die, die die frage stellte war fest davon überzeugt das sie die einzige art und weise von rezitieren mächtig sei. Leider für sie ist dies schon mal in ein hadith geschrieben: es gibt viel mehr als eine art zu rezitieren, jeder nimmt die art die für ihn am leichtesten ist. Es ist kein Wettkampf wer am besten oder wer am meisten aus den heiligen Koran lesen /rezitieren kann, es ist mehr ne Sache dass man den Koran überhaupt liest.

Was sich schon in die schule zeigt ist dass die Kinder sich gegenseitig kontrollieren und sich gegenseitig kritisieren wenn einer nicht fastet. Junge Kinder, 6 ,7 Jahre alt die sich gegenseitig kritisieren. Aber  in welchem alter sollten die Kinder fasten? Sind es die Kinder die hier diejenigen  sind die von den Eltern gezwungen werden, oder sind es die Eltern die ihre eigene regeln festgestellt haben? Ist es die Gemeinschaft die dafür sorgt dass zu junge Kinder in die schule gehen und fasten, obwohl die zu jung sind, nicht reif und schon gar nicht wissen wofür und wozu das fasten dient? Allgemein wird davon auszugehen dass Mädchen fasten wenn sie ihre Perioden bekommen und Jungs erst wenn sie reif sind, allgemein wird gesagt dass die zeit zum fasten gekommen ist wenn Jungs ihre erste unfreiwillige Samenausfluss haben, im alter von 11-13 .Wann das auch sein mag, dafür gibt es kein bestimmtes alter. Das Kinder schon mal während Wochen

 

enden versuchen mitzumachen oder gar am Anfang ein halben tag und das langsam ausbreiten, keiner der  sagen wird es wäre  nicht gut. Aber um Kinder im alter von 8 den ganzen Ramadan mitmachen lassen, denke ich  persönlich ist  es zu schwer.

Auch besuch der Moschee wird von der gemeinde kontrolliert, wer ja und wer nein kommt und wann und ja wie oft. Unter jugendliche ist die Tendenz auch da. Mann könnte sagen es ist gut für die d3awa seine Mitbrüder und -Schwestern in die Moschee zu ziehen, aber es sollte ja in eine positive art und weise gehen. Oft werden die Jugendliche  in eine aggressiven art und weise in die Moschee gezogen und ihre Gehirne  voll gepumpt mit Ideen die oft sehr extrem sind. Viele jugendliche die so in Kontakt kommen mit dem Islam wissen nicht dass der Islam in Wirklichkeit eine liebevolle Religion ist, es wird ihnen nur die uns so bekannte negative Seite gezeigt und  dann ist Übergang zum Extremismus schnell gemacht. Es wäre besser auch das unbekannte, positive bei zu bringen, aber leider. (wir denken hier z.B. an die rolle der Frau, ihre Entwicklung in der Gemeinschaft)

Als erster punkt habe ich geredet von niya, Absicht zum fasten. Ich habe mich gefragt ob die art und weise in dem manche Menschen fasten « maqboul » (angenommen) sei. Dazu möchte ich noch was mehr schreiben. Wahrscheinlich werde ich wieder mehrere punkte durch einander nehmen, aber so ist nun mal dies Thema, komplex und interessant, vielfältig und schön.

Wie wir alle wissen sind in surre baqara: Vers, 184 und weiter die Regel des Ramadan hingeschrieben. In weiteren surren wird mehrmals über den wert des fasten geredet. Fasten heißt aber nicht dass es notwendig ist um soviel zu kaufen dass es fast vom Tisch runterfliest. Dass es ein psychologischer Effekt ist, dass wenn man Hunger hat man mehr einkauft dies ist schon eine feststehende Sache, aber dass man soviel wegwirft, ist wohl die andere Seite der Story. Sollten wir uns bewusst sein, oder auf jeden fall versuchen uns einzuleben im leben von Menschen die es nicht so gut haben wie wir, ist es wohl eine Schande dass die Enten am ende vom Ramadan kein Brot mehr essen, überfettet von Brot, vom zu viel weggeworfenem übermäßigem Einkauf. Wie viele Frauen sollen aufstehen um mitten in der Nacht noch mal ein ganzes mal vorzubereiten? Sage ja am nächsten tag wird davon noch gegessen.

يَا بَنِي آدَمَ خُذُواْ زِينَتَكُمْ عِندَ كُلِّ مَسْجِدٍ وكُلُواْ وَاشْرَبُواْ وَلاَ تُسْرِفُواْ إِنَّهُ لاَ يُحِبُّ الْمُسْرِفِينَ

Surre a3raf:31 sagt dazu auch: verschwende nicht, denn Allah liebt nicht den Verschwender.

 

Es dürfte deutlich sein, wir sind nicht perfekt, wir haben so viel zu lernen, keiner von uns ist im besitz der Wahrheit, aber wir sollten wenigstens versuchen unser bestes im besitz der Wahrheit zu tun.

Ein weiterer punkt den ich wichtig finde , ist  wie man Ramadan sehen soll, ein Monat in dem die ganze Familie zusammenkommt um zusammen iftar (Fastenbrechen) zu nutzen ,ein Monat in dem man seine  Verpflichtungen ,wenn auch nur einmal im Jahr mal versucht zu erfüllen, oder ist es ein Monat in dem man innerliche ruhe sucht, versucht wirklich mal eine Sirene Ausstrahlung zu haben, den Islam eine wirklich positive Wendung zu geben? Indem wir fasten in diesem Monat  sollen wir uns bewusst werden, auf jeden fall versuchen uns bewusst zu werden von unsere Identität als Muslim. Ein Monat  innerlicher Reinigung so zu sagen, eine spiritueller Reinigung. Dass es auch noch eine körperliche Reinigung sein könnte, es wird geschrieben:

َا أَيُّهَا الَّذِينَ آمَنُواْ كُتِبَ عَلَيْكُمُ الصِّيَامُ كَمَا كُتِبَ عَلَى الَّذِينَ مِن قَبْلِكُمْ لَعَلَّكُمْ تَتَّقُون«  »

« لعلكم تتقون » لعل ترج في حقهم ، كما تقدم . و تتقون قيل : معناه هنا تضعفون ، فإنه لما قل الأكل ضعفت الشهوة ، وكلما ضعفت الشهوة قلت المعاصي . وهذا وجه مجازي حسن . وقيل : لتتقوا المعاصي . وقيل :هو على العموم ،لأن الصيام كما قال عليه السلام : « الصيام جنة ووجاء » وسبب تقوى ، لأنه يميت الشهوات .

 

In surre al-baqara:183 steht geschrieben dass wir fasten sollen, es ist eins der fünf Säulen, ohne uns zu fragen wieso sollen wir daran antworten.

Fasten heißt aber nicht das wir indem wir tags über nicht essen, wir es am Abend doppelt wieder zu uns nehmen sollen. Es soll eine totale Mäßigung der Speisen-Einnahme sein, eine Mäßigung in Luxus, aber dazu eine Intensivierung des Glaubens. Könnten wir reden von sogar eine Investierung 

fürs leben? Während ein Monat eine spirituelle in-sich-suchende reise machen, in der Hoffnung viel zu lernen, wer hat diese Chance schon?

Was mich auch auf meine Rolle hier bringt, wenn ich schon eine habe. Ich bin davon überzeugt dass es für jeden von uns ein Auftrag ist sein Glauben so gut wie möglich zu praktizieren, auch wenn wir von der Außenwelt mit Vorurteilen Übergossen werden. Indem wir zeigen können dass Ramadan nicht unbedingt heißen soll dass Überflüssige Einkaufen gemacht werden , dass überflüssig gekocht wird, dass es soviel Geld verschwendet wird und am wichtigsten finde ich es das wir als Ikhwan (Brüder) und Akhawat (Schwestern) den Menschen zeigen können dass sie keine Angst zu haben brauchen, dass Islam nicht  in einem Atem mit Aggression genannt werden soll. Leider ist das ein großer Auftrag und es wird auch noch lange dauern, wenn es überhaupt so weit kommen wird, aber wir dürfen, auch wenn es manchmal ganz schwer ist, nicht unserem Auftrag versagen.

إِنَّ اللّهَ يَأْمُرُ بِالْعَدْلِ وَالإِحْسَانِ وَإِيتَاء ذِي الْقُرْبَى وَيَنْهَى عَنِ الْفَحْشَاء وَالْمُنكَرِ وَالْبَغْيِ يَعِظُكُمْ لَعَلَّكُمْ تَذَكَّرُونَ

 

 

Surre: an Nahl: 91… Allah  sagt ihnen Gutes mit Gutem zu vergelten und anderen Gut zu tun: anderen zu geben als wären es Verwandte, und verbietet Unschicklichkeit, Aufstand und Sünde. Er Rat ihnen dass sie daraus Lehre ziehen. ( inna allahu ya »muru bi 3adli wa l- i7sane…)

Meine Absicht war es nicht um zu kritisieren, aber mit offnen Augen Tatsachen zu besprechen die ich um mich herumsehe, in der Hoffnung dass hieraus  vielleicht was Gutes hängen bleibt. Es ist für unsere Oumma  gut ohne Augenblende eigene Fehler zu erkennen und zu versuchen daraus  Lehre  zu ziehen. Unsere Zukunft liegt bei uns, wir haben die Kraft und sollen sie nützen für die d3awa.

Salam 3alaykoum wa ra7matullah wa barakatuh

Amsterdam, 3. Oktober 2006

 

( 8 septembre, 2007 )

voeux

almawlid8.jpgI wish you all a happy Ramadan

Je vous souhaite tous bon Ramadan

Ich wuensche euch alle gesegneter Ramadan.

dalimin.bmpfiql.bmp
mabrouk 3alikoum ramadan.

( 8 septembre, 2007 )

Just a poem,think about it………….

emoticone

Empty headed people

Walking around like fools…

creating shit and worldwars :
No words but bullets

and a Holy Book as tools.

 

Not knowing what they scream about,

but only judging others….

pretending to do the right thing…

as if it even bothers.

 

No respect fot someone’s vision,

always thinking they »re the best..

killing the Oumma for no reason,

blaming everyone and the West.

 

In the mirror the should look ,

selfreflexion on it’s best….

first look at yourselfakhawa.bmp

and then judge the rest. BQ 010807

 

 

 

 

 

( 8 septembre, 2007 )

Le Maroc….. youtube l a vu

Image de prévisualisation YouTube

 

Voila un video mis sur Youtube par un cher ami. emoticone.Merci et bonne chanche

( 8 septembre, 2007 )

C »est moi

Pour ceux qui me connaissent pas, je vais me presenter.

Née au pays Bas, il y a queleques années, marié et trois enfants. Toujours en train de mettre mes pensées plus ou moins filos, parfois aussi folles sur papier.

Je suis directe, j »en ai des reflections qui touchent vos coeurs( en tout cas esperons-le) et de temps en temps je dis des choses qui confrontent. Je crois qu »il est tres important des se reflecter, de reflechir, de se réaliser de ce qu »on fait dans la vie contemporain.

En outre, il existe le « 3ADL » le bienfaire aux autres et au soi-meme. Une maniere de vivre, une sorte de bienfaire obligatoire qui est mentioné meme dans le sainte Coran dans le sourra An-nahl.

Moi, je vais essayer de vous guider dans les bienfaits et aussi les malfaits….je vais vous montrer un miroir, et aussi je vais vous donner des choses pour que vous allez réflechir sur ce vous faites dans votre vie. En meme temps pour moi ca sera une école…..je vais continuer á apprendre, comme tout le monde.

J »espere que vous aimez ce que je vous présente et meme si non, que vous allez dire: « meme qu »elle n »a pas raison, c »est bien de la connaitre »

Que Allah vous protége tout et qu »il nous montre la bonne voie.

 

 

Ismahane, samedi 08-09-07
 

 

 

1...45678
« Page Précédente
|